FATte Tasche: der BIKE TRAVEL BAG XL von EVOC

Der BIKE TRAVEL BAG XL ist der neueste und bisher für uns FATBiker interessanteste Wurf von EVOC. Das Münchener Unternehmen ist Spezialist für Verpackung – vom Bikerkörper (Klamotten, Protektoren und Handschuhe) über Equipment (Rucksäcke und Taschen) bis zu kompletten Bikes (Transporttaschen) kann man so ziemlich alles in einer Lösung von EVOC unterbringen. Nur leider keine FATBikes.

Es war einmal…

Wir wurden in den letzten Jahren oft gefragt, wie wir eigentlich unsere Fatties zu unseren verschiedenen Urlaubsorten transportieren. Naja… Am liebsten natürlich auf dem Flugzeugsitz direkt neben uns! Das scheitert aber leider fast immer am Platz – und manchmal auch am Unverständnis der Airlines. Und so haben wir die Teile am Ende meistens in einen speziell präparierten Bikekarton gestopft. Ein paar Rollen Panzertape, haufenweise Schaumstoffpolster und eine große Portion Hoffnung, dass schon nichts schiefgehen wird, waren da unsere besten Freunde. Also haben wir vor gut 1 1/2 Jahren während eines Events die Chance beim Schopf gepackt und das Problem mit den Jungs von EVOC besprochen. Da gab es bereits ähnliche Gedanken und das Projekt nahm Form an.

(Quelle: EVOC)

Auf Basis des normalen BIKE TRAVEL BAG hat EVOC die XL Variante entwickelt, wobei auch wir die Möglichkeit hatten, unsere (und damit EURE) Erfahrungen in die Entwicklung mit einfließen zu lassen.

Das Ergebnis: der BIKE TRAVEL BAG XL, der auf 143 x 42 x 84 cm viel Raum lässt, um FATte Ideen zu verstauen…

Der BIKE TRAVEL BAG XL: mit dicken Backen für dicke Bikes

Um es gleich vorweg zu nehmen: wir verlassen uns ja bekanntlich nicht auf Pressetexte und Werksangaben und werden daher zeitnah einen BIKE TRAVEL BAG XL für Euch auf Herz und Nieren testen. Hier aber schonmal ein paar Infos vorab. Das Hauptfach der Sporttasche von EVOC bietet Platz für ausgewachsene Fatties aller gängigen Rahmengrößen. Um auch den mächtigen Reifen (FATBike bis 4.8 Zoll sowie alle gängigen 650B+ Formate) ein wohliges Zuhause zu schaffen, wurden seitliche Taschen angebracht. Mit an Bord sind Einlagen und Verstärkungen um empfindliche Bremsscheiben vor seitlichen Einschlägen und der durchschnittlichen “Fürsorge” des Airport-Bodenpersonals zu schützen.

(Quelle: EVOC)

Im Hauptfach hat EVOC außerdem eine ganze Kavallerie aus Fächern, Haken, Ösen und Protektoren angebracht, damit sich Rahmen und Ausrüstung auch auf langen Reisen wohl fühlen und nicht verrutschen.

Nicht ganz leicht, aber ganz leicht zu ziehen

Leider verlangen der solide Aufbau und die vielen Details ihren Tribut: satte 9.6 kg bringt der BIKE TRAVEL BAG XL laut EVOC auf die Waage. Bestückt mit einem durchschnittlichen Fatty kommen da schnell 25 oder mehr Kilogrämme auf die Waage. Da bei den meisten Flugreisen spätestens bei 32kg pro Gepäckstück Schluss ist zwingt das Gewicht zur Vernunft beim Packen. Auch, wenn die 320 Liter Volumen nur so danach schreien bis in die letzte Ecke vollgestopft zu werden…

Damit der reisende Biker dennoch entspannt im Urlaub ankommt, hat EVOC den BIKE TRAVEL BAG XL mit einem stabilen Alu-Chassis, Skateboard Rollen und diversen Tragegriffen ausgestattet. Laut EVOC verringern Aufbau und Gewichtsverteilung die Kippneigung enorm. Jeder, der schonmal zum Gate gerannt ist und seinen Koffer im Querdrift hinter sich her gezerrt hat weiß, wie wertvoll ein stabiler Lauf hier sein kann…

(Quelle: EVOC)

Übrigens: wenn man seinen BIKE TRAVEL BAG XL mal nicht benötigt, verpackt die Tasche sich selbst und lässt sich so platzsparend in einer mindestens 143 x 42 x 28 cm großen Ecke verstauen.

Was bleibt?

In Deutschland bzw. Europa wird der EVOC BIKE TRAVEL BAG XL offiziell zur Eurobike vorgestellt. Kurz darauf sollen die ersten Exemplare in den Handel kommen. Bei unserem Partner Alex* können sie bereits vorbestellt werden (hier der direkte Link*) und werden voraussichtlich ab Mitte September lieferbar sein. Der Preis steht bereits fest: für 475,00 Euro bekommt das Fatty seinen Reisemantel, eine optimierte “Pro” Version soll laut unseren derzeitigen Informationen ebenfalls erhältlich sein. Ein Preis, der sich sehr schnell relativiert, wenn das Bike sicher, vollständig und unbeschadet am Urlaubsziel ankommt. Wir finden: es wurde Zeit!

Wie sich der BIKE TRAVEL BAG im Alltag schlägt werden wir kurzfristig für Euch herausfinden. Dann gibts auch eigene Bilder!

 

*Partnerlinks sind wie üblich mit “*” gekennzeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.