Dickes Team beißt sich durch: 45NRTH Flowbeist & Dunderbeist im Test

2

Wir hatten aktuell die Gelegenheit, auf einem Testbike das Reifen-Tagteam Flowbeist und Dunderbeist von 45NRTH ausführlich ins Gelände auszuführen und den Qualitäten der beiden Amis kräftig auf den Zahn zu fühlen.

Arbeitsteilung auf Maß

Mit satten 4,6 Zoll gehören der Flowbeist*, vorwiegend auf Vorderrädern zu finden, und der gleich breite Dunderbeist*, der sich eher am Hinterrad wohl fühlt, zu den SuperFATs. In unserem Test haben wir die beiden auf 80mm breiten Sun/Ringle MuleFüt Felgen montiert, wobei die Reifen, sowohl Flowbeist als auch Dunderbeist, identische Ausmaße annehmen, wenn Sie mit einem halben Bar Luft betankt sind. 11cm messen die 45NRTH Reifen an der breitesten Stelle inkl. Stollen. Besohlt sind die Reifen auf einer 127TPI eng gewebten Karkasse. Das macht auf der Waage 1.430gr für den Flowbeist und 1.480gr beim Dunderbeist. Der 45NRTH Dunderbeist soll mit seinen breiten und nebeneinander angeordneten, relativ hohen Stollen für ordentlich Vortrieb sorgen, in jedem Gelände. Flowbeist hingegen wurde von 45NRTH mit identisch hohen Stollen ausgestattet, die sich in leichter V-Form anordnen, was vor allem Spurtreue, aber auch Verzögerung garantieren soll.

45NRTH Flowbeist FATBike Vorderradreifen

45NRTH Flowbeist FATBike Vorderradreifen

45NRTH: Dick beschlagen und trotzdem flinke Sohle

Soweit die Theorie, aber was bringt die Praxis ans Licht der lauten Gummisohlen?! Der erste Antritt überrascht mit recht hoher Leichtfüßigkeit. Selbst bei abgesengtem Luftdruck auf unter 0,4 Bar ändert sich dieser Eindruck nicht. Allerdings haben wir die 45NRTH Reifen auch direkt schlauchlos montiert, da die Felgen bereits abgedichtet ist und die Reifen tubeless ready sind. Das Einlenkverhalten wirkt ebenfalls recht rund und birgt bei der verwendeten 80mm breiten Felge keinen abrupten Kippwinkel. Das liegt wohl am sehr harmonisch rund-geformten Querschnitt und den Stollen, die bis weit auf die Seitenwände hinaus ragen. Die Auflagefläche der Stollen ändert sich bei höherem Neigungswinkel auch kaum, wenn man sich die Anordnung der Stollen unter diesem Gesichtspunkt einmal genauer betrachtet.

45NRTH Dunderbeist FATBike Hinterradreifen

45NRTH Dunderbeist FATBike Hinterradreifen

Da rutscht nix

Auf dem Trail vermittelt das TagTeam Flowbeist und Dunderbeist von45NRTH Sicherheit und Reserve ohne Ende. Die Traktion beim Antritt, der Grip in den Kurven und letztlich die brachiale Kraft, mit der sich die Stollen beim Bremsen in den Untergrund verbeißen, das lässt teils schwere Passagen auf Trails schnell wie Kindergeburtstag erscheinen. Durch unseren Schlauchlosen Betrieb kommt der hohe Komfort noch hinzu, das Ansprechverhalten des Reifens auf Unebenheiten ist sehr sensibel und feinfühlig.

Mit einem für diese Ausmaße von Reifen untypisch niedrigem Rollwiderstand ist selbst das Fahren auf Asphalt oder betonierten Feldwegen kein Hindernis für eine spaßige Tour. Einzig ein bei höheren Geschwindigkeiten etwas flatterndes Gefühl auf Asphaltstraßen ist der Vollständigkeit halber als negative Eigenschaft zu erwähnen, dafür sind die 45NRTH Reifen ja aber auch nicht gemacht.

Giftiges Profil am 4,6 Zoll Reifen 45NRTH Dunderbeist

Giftiges Profil am 4,6 Zoll Reifen 45NRTH Dunderbeist

Mit Druck auf Geschwindigkeit

Beim Luftdruck sind 45NRTH Flowbeist und Dunderbeist sehr genügsame Kollegen. Der SweetSpot erstreckt sich über einen großen Druckbereich von 0,8 Bar für reine Straßenfahrten bis hin zu weit unter 0,4 Bar für extrem schwierige Untergründe. Das erinnert von der Performance etwas an die Messlatte Surly Lou und Bud. Kein Wunder, denn 45NRTH und Surly sitzen ebenso wie Salsa am selben Standort, eine enge Zusammenarbeit ist hier wohl kaum zu leugnen. Eine aus unseren Erfahrungen eher niedrige Pannenanfälligkeit hilft natürlich beim Betrieb mit niedrigen Drücken in schwerem Geläuf.

Ein doch recht häufig anzutreffendes Problem beim FATBike und deren Reifen ist das Selfsteering, aber auch hier schlägt sich der Vorderradreifen Flowbeist von45NRTH überraschend gut, eben auch bei niedrigem Luftdruck. So wie es sein soll macht der Reifen das, was ihm der Fahrer über den Lenker zu sagen versucht.

Führungsstarkes Profil am 45NRTH Flowbeist Vorderradreifen

Führungsstarkes Profil am 45NRTH Flowbeist Vorderradreifen

Was bleibt?!

Der Gesamteindruck des Reifens ist nach fast 500 Testkilometern in unterschiedlichstem Gelände sehr gut, es bleiben kaum negative Aspekte hängen und ein sichtbarer Verschleiß war für diese Strecke noch nicht erkennbar. Neben dem etwas flatternden Gefühl bei Highspeed auf Asphalt steht den guten Fahreigenschaften der beiden Reifen Flowbeist* und Dunderbeist* von 45NRTH allerdings der sehr hohe Preis entgegen. Satte 169,- EUR sind Liste pro Stück fällig. Das ist heftig und kaum vertretbar, die beiden Reifen können wir aber dennoch empfehlen für den Einsatz in mittlerem bis schwierigem Gelände.

Der ultimative Testparcours für die beiden 45NRTH FATBike Reifen

Der ultimative Testparcours für die beiden 45NRTH FATBike Reifen

2 Responses

  1. 'doc

    DIe Qualitätsprobleme sind offenbar heftig:
    Ich habe gestern nun das zweite Dundebeist in Folge auf dem Gewissen – selbes Problem, wie es bei mtbr und mtb-news in den Foren dokumentiert ist: Die Seitenwand wird undicht reißt ein. Dazu sind weder extrem geringer Luftdruck, noch spitze Steine nötig.
    Ich warte nun seit sechs Wochen auf den Austausch von #1, nun habe ich 45nrth direkt angeschrieben und um eine Lösung gebeten.
    Ob wirklich eine verbesserte Variante am Markt ist, ist nach Sichtung der Foren fraglich.
    Schade, dass 45nrth an der Stelle für einen derart hochpreisigen Reifen weder einen Rückruf starten, noch für schnellen Austausch sorgen!

    Antworten
  2. Hauke

    Jungs, vielen Dank für den Test. Ich kann Eure Erfahrung bestätigen: Bisher hatte ich den Nate drauf, im Vergleich zu dem sind die Biester leiser, haben im schwierigen Gelände mehr Trip (Schnee hab ich noch nicht ausprobiert), rollen leichter und sind komfortabler, obwohl nur knapp 1 cm breiter als die Nates. Ich liebe sie.

    love

    Hauke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.