Lust zum FATBiken? Wie klingt dann das für Dich: es ist ziemlich kalt, so kalt, dass der Schnee unter den Reifen knirscht während du dich nach vorn fräst. Unter dir ein FATBike und meterdicker Winter, über dir blauer Himmel. Und um dich rum ein Haufen anderer Verrückter, die sich gemeinsam mit dir unaufhaltsam zu einer der schönsten Berghütten in den verschneiten Alpen schrauben. Oben wartet ein zünftiger Hüttenabend und eine riesige Portion Bayerischer Schmankerl auf Dich – und jede Kalorie wird verdient sein! Klingt verlockend? Dann solltest du jetzt unbedingt weiterlesen!

Die FAT-Bike.de Twin Top Wintertour 2019

Ein perfektes Ziel!

Am 9. Februar 2019 brechen wir zur FAT-Bike.de Wintertour 2019 auf und du kannst dabei sein! Nach dem erfolgreichen FATBike Enduro ist es mal wieder Zeit für ein gemeinsames Event. Und genau das wollen wir diesmal dort machen, wo sich unsere Fatties am wohlsten fühlen: in Kälte und Schnee.

Mehr Leute, mehr Spaß!

Auch, wenn die Anzahl der Teilnehmer durch einige Faktoren begrenzt ist: jede(r) ist eingeladen, uns zu begleiten! Und selbst dann, wenn du kein eigenes FATBike hast, kannst du dabei sein: dank freundlicher Unterstützung von Maxx stehen etliche Testbikes zum ausleihen und Spaß haben bereit – darunter auch einige Huraxdax EL.

Was ist der Plan?

Die Twin Top Wintertour 2019 wird uns, wie der Name schon sagt, auf zwei Gipfel – in unserem Fall Berghütten – bringen. Dabei handelt es sich um eine offene Tour. Sprich: jeder kann kommen, bleiben und gehen wann und so lange er/sie will. Wir legen eine Route fest und sorgen für ein wenig Rahmenprogramm. Und wer möchte, kommt mit. Start unserer Tour wird im bekannten Bergsteigerdorf Sachrang sein, von wo aus wir zu einer ausgedehnten Warmfahr- und Kennenlernrunde durch die wunderschöne Gegend rund um Sachrang starten. Dann folgt die Auffahrt zur Priener Hütte – hier warten ca. 700 Höhenmeter verteilt auf ca. 9km Strecke auf uns.

Impressionen von der Priener Hütte (Quelle: prienerhuette.de)

Auf der Priener Hütte lassen wir es uns dank Hüttenwirtin Moni und Crew beim sagenhaften Reindlessen, randvoll gepackt mit Bajuwarischen Schmankerln, FAT gut gehen. Als besonderes Highlight wird uns Flori Reiterberger begleiten, der als erster Biker überhaupt das legendäre Yukon Arctic Ultra Rennen gewonnen hat und damit selbst zu Legende wurde. Übrigens wird Flori in der Woche nach unserem Event zum sagenhaften 1.000 Meilen Wahnsinn des Iditarod Rennens aufbrechen.

Biwak mit Flori. Na, Lust? (Quelle: F. Reiterberger)

Flori wird am Abend in einer Diashow von seinen Erfahrungen berichten – wer bis dahin noch nicht gefroren hat, wird es spätestens dann tun… Wer mag, kann anschließend mit Flori im Biwak vor der Tür übernachten.

Tag 2: von Kufstein zum Weinbergerhaus

Nach einer zünftigen Nacht auf der Hütte geht’s am nächsten Morgen nach ausgiebigem Frühstück wieder in’s Tal und wir setzen per Auto über nach Kufstein. Von Kufstein aus nehmen wir den zweiten Aufstieg zum Weinbergerhaus in Angriff.

Nicht nur am Abend wunderschön: Blick vom Weinbergerhaus

Diesmal sind es knackige 770 Höhenmeter auf nur 7km Strecke, die sich entlang des wunderschönen Kaisergebirges windet. Auf dem Weinbergerhaus wird sich Hüttenwirt und FATBike Fan Tobi um unser leibliches Wohl kümmern. Nach dem Mittag geht’s dann zurück nach Kufstein von wo aus wir uns dann wieder in alle Winde verstreuen werden.

Was hast du zu tun?

Feine Schmankerl vom Weinbergerhaus

Wie oben angedeutet handelt es sich um eine offene Tour. Entsprechend musst du auch an uns nichts zahlen. Du hast sozusagen die Fäden selbst in der Hand. Allerdings haben wir bereits ausreichend Schlafplätze verbindlich gebucht, sprich diesen kannst du über uns beziehen. Die Anreise erfolgt individuell, im Idealfall mit eigenem PKW. Auch den Weg von Sachrang nach Kufstein legt jeder von uns auf eigene Faust zurück. Die Kosten für Übernachtung, Speisen und Getränke rechnet jeder direkt mit dem jeweiligen Hüttenbetreiber ab.

Harter Gegner: die letzten Meter zur Priener Hütte.

Außerdem bitten wir dich, dich ausreichend vorzubereiten – einen Vorschlag für eine Packliste haben wir ganz am Ende dieses Artikels angehangen. Für ein Bike können wir, wie gesagt, sorgen – Decken, Schlafsäcke, Verpflegung, Kondition oder schönes Wetter können wir aber leider nicht stellen 😉

Interesse? Dann los!

(R)auf geht’s!

Wenn du Interesse hast, mit uns auf diese spannende und landschaftlich wunderschöne Tour zu gehen, dann schreib uns bis spätestens 10. Januar 2019 an mail@FAT-Bike.de. Ganz wichtig: auch, wenn die Touren nur über wenige Kilometer gehen – diese Kilometer sind je nach Witterung mindestens mal knackig und sehr anstrengend. Du solltest also über eine solide Gesundheit und Kondition sowie zusätzlich über Erfahrung im Mountainbiken in den Bergen verfügen.

Hast du alles? Dann brauchen wir deinen Namen, deine Adresse und deine Telefonnummer. Natürlich werden sämtliche Daten streng vertraulich behandelt und ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Bitte teile uns mit, ob du ein Bike benötigst. Sollte die Teilnehmerzahl die Kapazitäten der Priener Hütte übersteigen gilt „First come, first serve“ – schnell sein lohnt sich also.

Du bekommst nach dem 10.01. eine Bestätigung per eMail von uns mit allen wichtigen Adressen, Kontaktinformationen und Details. Bitte beachte, dass wir es uns vorbehalten, die Tour bei mangelnder Anzahl von Teilnehmern oder extremen Witterungsbedingungen (auch kurzfristig) abzusagen.

Also, los geht’s! Wir freuen uns auf Dich!

 

Wichtiges vorab:

Links

Ausrüstung (erforderlich)

Bike

  • FATBike mit Reifen auf jeden Fall größer als 4.0 – ideal 4.8

Bekleidung

  • Bergschuhe oder solide Winterstiefel
  • Bergwander-Bekleidung oder Winter-Radbekleidung (lange, warme Hose, Langarm-Jacke, Funktions-(Ski?)-Unterwäsche – Langarm Oberteil (Skirolli?) doppelt zum Wechseln
  • Vollfinger Winter-Radhandschuhe
  • Mütze (helmfähig)
  • Radhelm oder besser Skihelm
  • Brille
  • Rucksack mit Übernachtungsequipment, (Schlafsack kann geliehen werden)
  • 2. Satz Funktionswäsche – Oberteil zum Wechseln, für Abendessen etc
  • 0.7 l Trinkflasche – befüllt

 

One Response

  1. Bernd

    Servus,

    OH NEIIIIIN………..
    lange habe ich auf genau so ein Event gewartet……….und jetzt kann ich an dem Termin nicht.

    Ich wünsche Euch und allen die mitfahren viel Spaß und immer Grip am Hinterrad.

    FATte Grüße

    (Schluchz) Bernd

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.