Bei der doch größeren Anzahl von FATBike Herstellern fiel uns die Entscheidung nicht leicht. In den vergangenen Wochen haben wir uns intensiv mit allen FATBike Herstellern und deren Modellen befasst und teilweise auch darüber berichtet, FATBikes getestet und verglichen was das Zeug hält. Nun haben wir unsere Entscheidung für einen FATBike Hersteller getroffen, mit dessen FATBike wir die FATBike Transalp im Juni diesen Jahres angehen wollen. Wir werden auf dem FATBike Specialized FatBoy Expert über die Alpen walzen.

Specialized ist unser FATBike Hersteller

Bis dato waren wir beide noch relativ unbefleckt hinsichtlich Specialized. Wobei, GrossMatt war bereits stolzer Besitzer eines Specialized Stumpjumper M2, damals in den 90igern noch als 26″ Trialbike im Einsatz. Warum also haben wir uns jetzt für den FATBike Hersteller Specialized und sein FatBoy entschieden? Unsere Vorstellungen zur Tour und dem geplanten Projekt decken sich damit am Besten: das Specialized FatBoy Expert ist eines der wenigen auf dem deutschen Markt tatsächlich erhältlichen FATBikes mit einer Reifenbreite von 4,6 Zoll. Lediglich die FATBike Hersteller Surly und Salsa haben ähnliche Reifenfreiheit in Rahmen und Gabel. Für uns stand fest, wenn FATBike, dann FATBike, und zwar so FAT wie nur irgend möglich. Bis zu 5″ Reifenfreiheit bietet das Specialized FatBoy Expert, sowohl am Rahmenhinterbau als auch bei der Carbon-Gabel am Front End. Außerdem hatten wir es auf einen Aluminium Rahmen am FATBike abgesehen. Carbon und Titan waren uns für diesen Einsatz einfach zu teuer, Stahl wiederum hat für uns nicht die Charakteristik, die wir uns bei der Steifigkeit vorstellen und auch gewohnt sind.

FATBike Hersteller Specialized mit seinem FatBoy

FATBike Hersteller Specialized mit seinem FatBoy Expert

FATBike Hersteller und Ihre Ausstattungen und Preise

Auch bei der Ausstattung und im Preis konnte der FATBike Hersteller Specialized mit dem FATBike FatBoy Expert bei uns punkten. Wie wir bereits im Test des Specialized FatBoy Expert beschrieben haben, ist der Preis sicher als Kampfansage zu werten. Gute Komponenten für einen wirklich fairen Preis. Lediglich die Bremsen werden wir noch tauschen, 160mm Scheiben sind uns für haarige Trails einfach zu klein, wenn man 200er Scheiben mit vier Kolben gewohnt ist. Eventuell rüsten wir zu Gunsten des Gewichtes für die FATBike Transalp im Juni noch jeweils mit Carbon Sattel und Carbon-Lenker auf.

FATBike Transalp mit dem Specialized FatBoy Expert

Wir sind froh, das wir nun weiter mit der Planung unserer FATBike Transalp fortschreiten können, wo doch nun das Wesentlichste, nämlich das richtige FATBike, gefunden ist. Der FATBike Hersteller Specialized bietet das für uns am Markt beste FATBike, wenn man Optik, Reifenbreite, Ausstattung und Preis möglich sinnvoll für unsere FATBike Transalp miteinander vereinbaren will. Aber nicht nur beim FATBike sind wir weiter, nein, auch bei der Routen-Planung kommen wir voran. Ein bereits geplantes Interview mit dem Namensgeber unserer Route, Andi Heckmair, ergibt näheren Aufschluss zu den Besonderheit unserer geplanten Route, speziell im Hinblick auf die Befahrung mit unseren FATBikes Specialized FatBoy Expert. Mehr dazu gibt es im nächsten Beitrag auf www.fat-bike.de.

Specialized FatBoy Expert in Action

Specialized FatBoy Expert in Action

7 Responses

  1. wolfgang

    Schade das ihr noch keinen Test gemacht habt (Stand Oktober 2014).
    Dafür hat das bike Magazin getestet.

    MFG wolfgang

    Antworten
    • Schneiderlai

      Hallo Wolfgang, was meinst du damit, das wir noch keinen Test gemacht haben? Meinst du den FatBoy? Denn den haben wir schon auf Herz und Nieren getestet und auch dazu berichtet.
      Viele Grüße,
      Daniel

  2. Michael Pickl

    Super Sache eure Seite mit den ganzen Infos usw. leider fehlen mir im Portfolio eurer Fat Bikes noch da 9Zero7.
    Ich finde dieser Hersteller sollte doch mal in eure Tests aufgenommen werden, auch wenn es eher ein Customaufbaubike ist, aber so hat man alle Möglichkeiten der Fatbikewelt sich sein individuelles aufzubauen.

    VG Fat Bike Michi

    Antworten
    • Schneiderlai

      Hi Michi, vielen Dank. 9Zero7 haben wir natürlich auf dem Schirm, hatten uns vor unserer FATBike Transalp allerdings erstmal auf FATBikes konzentriert, dir man im deutschen Handel als Komplett-Bike erhält. 9Zero7 wird aber mit Sicherheit nochmal eine Rolle bei uns im Blog spielen. Viele Grüße, Daniel

  3. Schneiderlai

    PS: Das Dynamics von damals hat allerdings nichts mehr mit dem Dynamics von heute zu tun. Soweit ich weiß ist das Dynamics was du meinst eine Eigenmarke vom Stadler, daher findest du auch keine Infos groß dazu.

    Antworten
  4. Schneiderlai

    Hey tharley,

    vielen Dank für die Blumen! Uns macht bereits die Vorbereitung des Projektes schon sehr viel Spaß, wenn die Tour selbst nur halb so gut wird, dann ist alles gut 🙂

    Das Dynamics Pure schauen wir uns einmal genauer an. Du hast völlig recht, der Preis ist fast schon konkurrenzlos. Zumal ich vor 15 Jahren auch schonmal ein Dynamics bestellt hatte, nämlich das Dynamics Hardcore, leider damals genau zum Zeitpunkt als das Unternehmen in Konkurs ging, so bin ich dann auf Nicolai gekommen.

    Bis bald und danke nochmal,
    Daniel

    Antworten
  5. tharley

    Hi,

    sehr gute Seite und alle Sachverhalte sind gut und verständlich beschrieben. Habt ihr euch auch schon das Dynamics Pure angesehen? Hierzu findet man im Netz kaum brauchbare Informationen (Geometrie usw.). Preis und Aussatttung klingen aber extrem interessant.

    Cooles Projekt!
    Macht weiter so…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.