Wer mehr will als „nur“ über die Alpen zu fahren, der sollte mit einem dritten Reifen aufstocken und auf einem FATBike Trike los radeln, vielleicht mal zum Südpol?!

Auf dem FATBike Trike zum Ende der Welt

Wer allein schon zum Trainieren nach Norwegen und Sibirien fährt, und das am Besten noch im Winter, egal ob auf einem FATBike Trike oder nicht, der hat ohnehin einen an der Waffel, aber ist auch krass genug, das es geteilt gehört! Maria Leijerstam gehört zu der Kategorie Mensch, die nicht redet, sondern macht. Bereits 2012 belegte sie, nur zum Training, den zweiten Platz beim Black Ice Race über den Baikal See in Russland, mit Ihrer FATBike Trike Spezialanfertigung von Inspired Cycles. Das gehörte zu Ihrer Vorbereitung für ihre Ende 2012 geplante FATBike Extremtour zum Südpol.

FATBike Trike in der Polarsonne

FATBike Trike in der Polarsonne

Am nördlichen Rand der Antarktis lies sich die damals 35-jährige per Flugzeug absetzen. Satte 400km legte Sie dann im Alleingang mit Ihrem FATBike Trike bis zum unteren Ende des Globus zurück. Ok, der Snow-Truck folgte in sicherem Abstand, für Filmaufnahmen, Fotos und als Backup, falls doch mal ein gefährlicher Pinguin ihren Weg kreuzen sollte.

Aus Expedition wird FAT-Trike Serie

Angestachelt von Marias waghalsiger Expedition mit dem FATBike Trike suchte ICLETTA direkt Anschluss an das Projekt. Das weltweit erste FAT-Trike wird geboren und steht durch höchste Ingenieurskunst bald im Handel.

ICE Full FAT Trike

ICE Full FAT Trike

ICE Full FAT nennen die Jungs bei „The Culture of Cycling“ ihr gefedertes FATBike Trike. Mit Rohloff Nabenschaltung und drei Scheibenbremsen inkl. Parkbremse rollt das FATBike Trike auf fetten Schwalbe Jumbo Jim, die wir auch im großen FATBike Reifentest schon auf Herz und Nieren getestet haben. Wie auch immer, was soll man schon falsch machen, beim Kauf eines Antarktis-getesteten FAT-Trike?!

Vollfederung am FAT Trike von ICLETTA

Vollfederung am FAT Trike von ICLETTA

Rohloff Nabenschaltung am FAT Trike

Rohloff Nabenschaltung am FAT Trike

Auch auf drei Rädern unterwegs

Inspiriert von diesem wirklich atemberaubenden Expeditionsprojekt wollen wir euch noch weitere Exoten auf drei breiten Reifen zeigen und lassen die folgenden Bilder für sich sprechen.

FATBike Trike Eigenbau

FATBike Trike Eigenbau

Vierrad Fatty Bausatz

Vierrad Fatty Bausatz

Das Juggernaut FATBike Trike

Das Juggernaut FATBike Trike

Was bleibt?

Drei Räder sind manchmal doch besser als zwei. Jetzt müssen wir schauen, wir wir das mit unseren FatBoys realisieren können. Was für den Südpol gut ist, kann für deutsche Mittelgebirge doch nicht schlecht sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.