Es ist schon einige Monate her, als uns Christian anschrieb und uns von seinem spannenden Projekt erzählte. Sein Traum war ein eigenes FATBike zu bauen, ganz aus sichtbarem 3k Carbon. Wie fast in jedem Projekt, hatte auch Christian mit einigen Hürden zu kämpfen, was auch erklärt, warum die Fertigstellung seines FATBikes etwas länger gedauert hat als geplant. Nun aber ist der Hobel fertig und gehört hier mal vorgestellt. Stage is yours, Christian!

Sichtbares 3k Carbon wo geht!

Sichtbares 3k Carbon wo geht!

“Ich wollte schon immer ein Bike in dieser tollen 3K-Carbon Sportwagen Optik haben, nach langer Suche im Internet aber immer nur Rennradrahmen gefunden, die mir optisch zusagten. Da ich aber ein Fan von breiten Reifen bin, kann ich mit diesen Schmalspurreifen einfach nichts anfangen. Irgendwann habe ich dann angefangen nach Firmen zu suchen, die sich auf die Verarbeitung von Carbon spezialisieret haben. Eine, die die mir zusagte, habe ich dann auch gefunden. Es ist zwar eine Firma aus China gewesen, aber eine welche die auch Bike-Hersteller in Deutschland beliefert. Also bin ich mal davon ausgegangen, dass es sich nicht gerade um eine Hinterhofbude handelt. Nach langem hin und her mit meinem schlechten Englisch mit meinem freundlichem Kontakt Namens Cherry, habe ich dann das Projekt 3K Fatbike gestartet.

Aufgeräumtes Cockpit aus einem Guss.

Aufgeräumtes Cockpit aus einem Guss.

Der Rahmen ist ein Einzelstück und wird normalerweise nur in Carbon mit schwarzem Grundlack hergestellt. Sie haben mir angeboten, ihn für mich in 3K aus T700 Carbon und mit Klarlack überzogen zu bauen. Lenker, Vorbau, Sattelstütze, Flaschenhalter und Sattelklemme sind vom gleichen Hersteller und von der Qualität wirklich Top verarbeitet und stabil.

Auch die Sattelstütze kommt in 3k Carbon, Christian hat's durchgezogen.

Auch die Sattelstütze kommt in 3k Carbon, Christian hat’s durchgezogen.

Die Wartezeit für die Herstellung und die Lieferung waren spannende 4 Monate. Ich wusste ja nicht, ob der Rahmen mir optisch zusagte, da ich den Rahmen ja nicht mal schnell anschauen konnte und das Thema Zoll musste ja auch noch gut laufen.

Schnellspanner und andere Anbauteile, die nicht aus Carbon sind, sehen dank Carbonfolie aber wenigstens so aus.

Schnellspanner und andere Anbauteile, die nicht aus Carbon sind, sehen dank Carbonfolie aber wenigstens so aus.

Als der Rahmen dann bei mir ankam,  war ich gleich begeistert. Genau das hab ich mir vorgestellt und nun stand er hier bei mir in meinem Wohnzimmer. Der Aufbau war recht einfach. Die Maßhaltigkeit des Rahmens hat mich für ein Chinaprodukt echt überrascht. Da hatte ich mit Rahmen deutscher Hersteller schon größere Probleme.

Vorbau, Spacer, Gabel, Lenker: sichtbares 3k Carbon hat was!

Vorbau, Spacer, Gabel, Lenker: sichtbares 3k Carbon hat was!

Also dann fing ich mal an meine erste Carbon Gabel abzumessen und zu kürzen. So ein Carbonsägeblatt ist schon etwas Komisches, das kann ich sagen. War aber alles kein Problem und nach Einbau des Steuersatzes war die Gabel auch schon dran. Jetzt nur noch Vorbau, Lenker und Sattelstütze ran und schon waren alle 3K Carbon Teile zusammen.  Bremsen und Shifter waren auch schnell montiert und wieder war ich von diesem Rahmen begeistert. Alle Züge und Bremsleitung verlaufen im Rahmen. Keine Kabel am Unterrohr oder unten am Tretlager. Alles schön versteckt. Schaltzughülle natürlich auch in Carbon Optik. Tretlager einbauen und Kurbel auf den kleinsten Q Faktor einstellen. Die Kurbel ist eine umgebaute 2 Fach FATBike Kurbel, die ich mit einem Ovalen Kettenblatt auf 1-fach modifiziert habe. Grund dafür war folgender. Wenn ich mal einen Kettenabsprung bei einer höheren Geschwindigkeit habe, springt die Kette zur Kurbel und nicht Richtung Rahmen. Kettenlinie ist bei ca. 69mm.

Keine Labels, selbst die Naben sind blank.

Keine Labels, selbst die Naben sind blank.

Bremsscheiben und Kassette auf den schon vorbereiteten Laufradsatz packen, den hab ich aus meinem alten zerstörten Haibike Fullfatsix Laufradsatz bauen lassen ( da hab ich dann nur die Naben übernommen und hab neue Blizzert Pro Felgen bestellt ). Da die Haibike Naben keine Logos haben waren sie für dieses Projekt ideal und schon war fast alles auch schon fertig.

Das Bike zusammen zu setzten geht immer recht schnell. Da ich aber viel Wert auf Optik lege und deswegen nicht ganz so auf das Gewicht, fing die Arbeit jetzt erst an. Alle Schriftzüge, Decals und Herstellerlogos mussten weg. Ich wollte eine so cleane Optik wie nur irgend möglich. Also Aceton und Handschuhe holen und los ging’s.

Die Flaschenhalter sehen nicht nur leicht aus, dan 3k Carbon sind sie es auch.

Die Flaschenhalter sehen nicht nur leicht aus, dan 3k Carbon sind sie es auch.

Logos von Steuersatz, Bremsen, Sattelgestänge, Felgen, Lenker, Sattelstütze. Alles musste weg.     Einzig die Sram Logos von Kurbel, Schaltwerk und Shifter hab ich gelassen, weil die mir gut gepasst haben.

Natürlich gab es auch noch ein Problem, das ich nicht vorhersehen konnte. Das Paket mit der vorderen Steckachse ging verloren. Da ich eine Achse mit 140 mm brauchte – Gabel ist nicht ganz so breit wie z.B ein RS Pluto – war diese auch eine Einzelanfertigung und nun musste ich sie nochmals bestellen. Na toll dachte ich, nochmal 8-12 Wochen Lieferzeit. Zum Glück wurde das Paket eine Woche später dann doch wieder gefunden.

Da steht er nun, der 3k Carbon FATBike Bolide von Christian.

Da steht er nun, der 3k Carbon FATBike Bolide von Christian.

Technisch Merkmale:

Rahmen – China 3K Carbon
Gabel – China 3K Carbon
Steuersatz – Innen Ritchey WCS Lager + Comp Abdeckung wegen der Schlichten schwarzen Optik ohne Decals.
Vorbau – China 3K Carbon
Lenker – China 3K Carbon
Lenkergriffe – Pro
Sattelstütze – China 3K Carbon
Sattel – Specialized Henge Comp Silver
Bremsen – Shimano BR-M506 ohne Decals
Bremsscheiben – Magura Storm 160mm vorne und hinten
Schaltwerk – Sram GX 10 Fach
Shifter – Sram GX 10 Fach
Schaltzug – Jagwire LEX-L3 in Carbon Optik
Kurbel – Sram GX 1000 Fatbike 2 Fach auf 1 Fach umbebaut.
Kettenblatt – Blackspire Snaggletooth Oval 32t
Pedale – DMR
Innenlager – Sram GXP XR Fatbike 100mm
Kassette – SunRace MS3 11-40 Schwarz
Kette – Sram PC 1090
Naben – Haibike Fatbike Naben Schwarz ohne Decals
Felgen – Alexrims Blizzerk Pro ohne Decals
Reifen – Schwalbe Jumbo Jim 4.8 Evo
Schläuche – Schwalbe

Gewicht – 12.7 kg (Optik geht bei mir vor Leichtbau)

Quasi der einzige Schriftzug am ganzen Carbon FATBike: T700 3K am Unterrohr

Quasi der einzige Schriftzug am ganzen Carbon FATBike: T700 3K am Unterrohr

Jetzt mussten nur noch Teile, die immer von Steinschlag oder reibenden Kleidungstücken belastet werden, sowie Rahmenteile, die mal von einer abspringenden Kette beschädigt werden könnten, mit Rahmenschutzfolie verkleidet werde. Die Folien sind natürlich auch meine eigenen angepassten Anfertigungen gewesen, keine Bestellware.

Jetzt noch den Schriftzug auf der linken Seite – da steht nur der Werkstoff aus was der Rahmen gefertigt wurde drauf – und ein paar Schrauben und Aussparungen, die mir nicht so gefallen haben mit 3M DI-NOC Folie abdecken und fertig war mein kleines FATBike.

Schönes Projekt, mit hohem Inpirationscharakter!

Schönes Projekt, mit hohem Inpirationscharakter!

Alle Teile am Bike sind schlicht schwarz. Alle Schrauben, Sram GX Logos, Kette, Bremsscheiben und das Gestänge vom Satten sind Silber.”

Was bleibt?!

Respekt, Christian! Für diese Ausdauer so lange auf Teile zu warten, und den Ehrgeiz alles für dich perfekt zu machen. Du hast ein echt cooles Projekt mit super Ergebnis umgesetzt und bist sicher Inspiration für viele unserer Leser. Jetzt brauchst du nur noch einen FAT-Bike.de Sticker für deine Kettenstrebe 😉

4 Responses

    • Christian

      Danke.
      Dieses Bike fahr ich wirklich nur im Sommer.
      Slicks wären für mich nichts. Fatbike Reifen müssen bisschen Krach machen damit Mann einen kommen hört. Das geht halt am besten mit bisschen Profil.

  1. Alex

    Hut ab!
    Sehr gelungenes Bike, optisch ein Hingucker, kein Einheitsbrei sondern die Handschrift des Piloten…..grandios!!

    Antworten
    • Christian

      Danke Alex.
      Über so ein Feedback freut sich jeder der ein Bike selber aufgebaut hat. Schöne Grüsse von der Schwäbischen Alb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.