MeinFATBike: Foes Mutz MT7 Raceline Edition von Marcel

5

FATBikes sind Eure Leidenschaft? Dann seid Ihr hier richtig! Unsere Rubrik MeinFATBike stellt FATBikes unserer Leser vor und zeigt, mit wieviel Kreativität, Hingabe und Liebe so manches FATBike aufgebaut wird.

Keine Frage: das fällt auf! (Quelle: Marcel M.)

Keine Frage: das fällt auf!

Als Marcel vor einigen Tagen ein Foto seines Foes Mutz auf unserer Facebook Seite gepostet hatte war unser erster Gedanke: „Alter, wie geil ist DAS denn?!?“. Das Foes Mutz kannten wir am Rande bereits, aber Marcels Geschoss stellt eigentlich alles in den Schatten, was wir bisher so gesehen haben. Zum Glück konnten wir ihn überzeugen, das Bike hier vorzustellen und es in den erlauchten Kreis der „MeinFATBikes“ aufnehmen zu dürfen. Leider ist Foes, soweit wir wissen, nicht offiziell in Deutschland erhältlich – allen, die nach diesem Artikel ein eigenartiges Kribbeln in den Fingern spüren, sei der Blick in z.B. die Schweiz empfohlen. Wir haben am Ende des Artikels auf die Seite des Herstellers verlinkt, dort gibt es auch ein Händlerverzeichnis!

Nun aber „Action!“ für Marcels Foes!

(Text und alle Bilder: Marcel M.)

Foes MUTZ „MT7 Raceline“ Edition

Geballte Mechanik

Geballte Mechanik

Das Bikevirus hat mich vor über 20 Jahren gepackt und ich habe das eine oder andere auf dem Bike erlebt! Zuerst natürlich auf einem Hardtail mit Starrgabel, dann eins mit Federgabel und später dann das erste Fully.

Vor 2 Jahren hatte ich mir dann zum ersten mal ein Fatbike gekauft. Occasion ein Surly Moonlander! Bin damit ein Jahr bei Sonnenschein oder Schnee gefahren. Leider war die Geometrie des Rahmens sehr Oldschool und machte mir keinen Spass im Gelände. Deshalb habe ich es auch wieder verkauft…

Konsequenter geht nicht: alles in Neongelb!

Konsequenter geht nicht: alles in Neongelb!

Letzten Herbst durfte ich mal ein Foes Mutz ausleihen und probefahren. Machte auf Anhieb mächtig Spass! Da aber in meinem Keller bereits ein DH, Freerider und Hardtail von Foes stehen, hatte ich irgendwie bedenken, zusätzlich ein Fat zu kaufen…

Es wurde Neujahr und mein 40-er Geburtstag stand so langsam vor der Tür… Da habe ich mich dann entschlossen, mir selber ein Geschenk zu machen!

Mit meinen Freunden Stefan Utz (Schweizer Foes Importeur) und Pascal Jeker (MHC Wheels) habe ich mich für das Projekt Foes MUTZ „MT7 Raceline“ entschieden!

Namens- und Farbgeber: Magura MT7 Vierkolben-Bremse

Namens- und Farbgeber: Magura MT7 Vierkolben-Bremse

Dank guten Beziehungen zu Magura konnte Stefan noch einen Satz der limitierten „Raceline“ auftreiben. Da war klar, welche Farbe der Rahmen bekommen würde: „NEONGELB“!

Pascal ist ein „Leichtbau“- und „Optik“-Freak und hat mir Tipps und Tricks gegeben zur Optik des Mutz. So wurde die Bluto ebenfalls lackiert, Aufkleber selber hergestellt, das Felgenband natürlich farblich passend gewählt. Griffe, Pedalen und Sattel ebenfalls!

Beim Antrieb habe ich mich für Shimano XT entschieden, vorerst mal 2×11. Steuersatz gibt’s nur King! Die restlichen Anbauteile wurden dann mal so ausgewählt, was schnell aufzutreiben war und farblich passte! RaceFace Kurbeln und Innenlager, Turnagain FR80 Felgen auf Hope Fatsno Naben und Bereifung Surly Knard, Tioga Sattel, Syntace Sattelstütze, Easton Lenker, ODI Griffe und Sixpack Vorbau.

dsgsegse

XT Kassette und RIESEN-Ritzel

So, fertig geschraubt und aufgebaut! Noch ein paar hochauflösende Fotos für das Album, dann aber ab aufs Bike!

Komplett bringt das Mutz 16.5 kg auf die Waage. Nicht gerade ein Leichtgewicht, aber für ein Fat-Fully nicht schlecht!?

Nach der ersten Ausfahrt bin ich hell begeistert! Das Teil fährt sich bergauf wie bergab praktisch wie ein normales Enduro Bike! Einfach etwas fatter… Ein Eyecatcher, nach den staunenden Blicken der Wanderer und Biker. Liegt wohl an der den Rädern und der Farbe…

2 by 11. Noch.

2 by 11. Noch.

Auf den ersten Blick ist das Bike für mich ja perfekt, aber die ersten Tuning Gedanken sind schon da!

Leichtere Laufräder und Pneu sparen ca. 1.5 kg, Teleskop-Sattelstütze, Umbau auf 1×11…

Schliesslich braucht „Mann“ eine Beschäftigung zwischen dem Biken!

Was bleibt?

Konsequent ... gelb!

Konsequent … gelb!

Wie immer an dieser Stellen bleibt vor allem eines: ein dickes „Danke!“ von unserer Seite! Das Foes Mutz ist hier zu Lande selten, erst recht in so einem FATten Aufbau. Marcel hat sich hier richtig Mühe gegeben, dass messerscharfe Farbkonzept bis ins Detail durchzuziehen. Der Rahmen ist übrigens noch „Handcrafted in USA“. Ist inzwischen auch selten geworden…

Alles in allem: well done, wir sind begeistert! Leider wollen wir jetzt auch eins…

 

Ihr möchtet Euer Bike hier vorstellen? Dann her damit! Dabei ist es völlig egal, ob Ihr auf einem lange ersehnten Bike im Serienzustand sitzt oder einen komplette Custom Aufbau habt! Schreibt uns an mail@fat-bike.de

5 Responses

  1. Markus

    Total genial.. Eine Idee gehabt und total umgesetzt..

    Wer einmal ein Rad selbst aufgebaut hat will eigentlich nie mehr was von der Stange..

    Leider habe ich im E-Fatbike Bereich nichts gefunden also doch eines von der Stange und vor dem ersten km wird schon das „halbe“ Rad getauscht.

    Wäre da nicht das liebe Geld und schon fünf Räder im Keller 🙂

    Aber wenn ich eines gelernt habe, Räder kann man nicht genug haben.

    Antworten
    • Matt

      Hi Markus,

      danke für Deinen Kommentar. Marcel liest regelmäßig bei uns mit, bin sicher, dass es ihn freuen wird! Selbst aufgebaute Bikes sind irgendwie das non plus ultra wenn man es individuell mag. Im eFatty Bereich können wir hier Maxx nur wärmstens empfehlen. Uwe und sein Team bauen nicht nur das Bike nach Wunsch auf sondern man kann sogar die Farbe und Decals mehr oder weniger frei wählen. Gibt es derzeit zwar nur als Fully, aber es gibt durchaus Schlimmeres 😉

      Falls Du Interesse hast, Dein Rad auch bei uns vorzustellen, schreib mir ein Mail: Matt@FAT-Bike.de. Wir würden uns freuen!

      FATte Grüße

      Matt

    • Marcel

      Danke für die Blumen! 🙂

      Von der Stange hat es bei mir nur eines gegeben. Mein aller erstes Bike!
      Seither nur Custom! 😀

      Das mit den Geld und den (zu) vielen Bikes im Keller kenn ich… Aber Egal!!!

  2. Dany

    Sehr schönes Projekt. Die Farbe ist Klasse und ein echter Hingucker ;-). Gestern haben wir noch über das Foes Mutz gesprochen und mein Kumpel hat schon die Möglichkeiten geprüft wie man es am schnellsten bekommen könnte. Allzeit gute fahrt mir dem Monster 😉 gruß Dany

    Antworten
  3. Alex

    Herzlichen Glückwunsch Marcel, von so was Träumen kleine und vor allem große Jungs!
    Mir gefällt die Farbe und das Konzept extrem gut, klasse das du das Farbkonzept durchgezogen hast, passende Teile zu bekommen ist ja gerade beim Fatbike manchmal nicht leicht.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem Geschoss und Danke das du uns teilhaben lässt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.