FATBike meets…

Seit der Idee für unser Projekt FATBike Transalp arbeiten wir fleißig daran, dass am Ende ein Erfolg steht. Wer verliert schon gern.

Wir haben unzählige Abende mit Recherche und Tage in Bikeshops verbracht. Haben Bikes verglichen, Material analysiert und am Ende unsere Wunschkombination zusammengestellt. Wir haben eine Route gesucht und in der Heckmair Route gefunden.

Dabei mussten (und müssen) wir vor allem unsere eigenen Schwächen bearbeiten. Denn abgesehen davon, dass auch wir noch nie einen Alpencross mit FATBikes gefahren sind, sind wir überhaupt noch nie einen Alpencross gefahren. Im Ernst!

Kurz gesagt war die Idee mal deutlich zu schnell als dass die Vernunft hätte rettend eingreifen können!

Red Bull

Quelle: Red Bull

… Red Bull!

Aber einen Traum zu leben und/oder etwas Verrücktes zu tun führt ja oft zu unerwarteten Dingen. Und so klingelte eines Abends, während ich gerade über der Streckenplanung brütete, mein Handy. Am anderen Ende eine sympatische Dame, die mir erklärte, dass sie von unserer FATBike Transalp gehört hat und sie das total cool und verrückt findet. Direkt im zweiten Satz sprach Sie www.redbull.de an, Sie wolle unsere Story gern bei Red Bull featuren!

Red Bull??? Das sind doch die mit Danny MacAskill, Darran Barrecloth oder den göttlichen Atherton Twins! Mir wäre vor Schreck fast mein Planungsbier aus der Hand gefallen.

Red Bull mal anders

Danny MacAskill

Quelle: Redbull.at

Ein paar Telefonate und Treffen später stand fest: die FATBike Transalp wird beflügelt! Und ganz im Sinne der FATBike Transalp überrollen wir gemeinsam auch direkt wieder ein Vorurteil! Red Bull wurde ja nicht nur mit einer Energiebrause bekannt sondern im Bikesport vor allem mit „Höher, schneller, weiter!“. Wer erinnert sich nicht an Josh Bender, der mit dem Bike aus Höhen gesprungen ist, für die andere einen Fallschirm benutzen…

Aber wie passt die FATBike Transalp dazu? Wir sind nicht höher. Wir sind nicht weiter. Und wir sind schon garnicht schneller.  Aber wir haben eine nicht ganz alltägliche Idee, einen Traum etwas Neues auszuprobieren.  Und das tun wir gepflegt ohne Erfahrungen – obwohl wir schon seit unserer frühen Jugend biken standen Transalp, Marathon, etc. auf unserer To-Do Liste bisher doch eher hinten.

Wir sind wild entschlossen uns selbst und allen Zweiflern zu beweisen, dass FATBikes mehr sind als ein neuer Trend. Raus aus der Nische, mitten rein ins Bikerleben. Wir glauben an diese Idee. Red Bull tut es auch und unterstützt unseren Traum auch ohne Meter hohe Sprünge und spektakuläre Action.

Ihr werdet hier vor, während und nach der FATBike Transalp aktuelle Links zu den Beiträgen auf Redbull.de finden.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sagen jetzt schon: Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.