So, liebe Freunde der FATten Pelle, es ist so weit: der Revoloop.Blue Fat Schlauch ist wieder da. Ganz offiziell, für jedermann und jederfrau. Sagt man das so? Wie auch immer. Revoloop.Blue Fat. Nachdem die erste Charge, na sagen wir mal, „ein wenig Pech“ hatte, startet TPU Plus GmbH nun einen zweiten Anlauf. Ab sofort können die Teile wieder bestellt werden. Natürlich auch bei Alex*.

Dünne Wand, dickes Ziel

Pakete sind unsere Freunde!

Wir haben die Revoloops vom ersten Tag an geliebt. Denn seit wir angefangen, FAT zu Biken, haben uns diese furchtbar schweren Gummiklumpen genervt, die sich „FATBike Schläuche“ nannten. 500 Gramm und mehr das Stück? Ist das euer Ernst?!? Dann kamen die ersten Tubeless Versuche, und inzwischen ist Tubeless beim Fatty auch absolut ausgereift. Nur: was machst du, wenn du die Dichtmilchsauerei blöd findest oder nur alle Nase lang mal auf dein Fatty steigst? Dann brauchst du das Handling eines Schlauch zum Gewichtstarif eines Tubeless-Systems. Und genau diesen Spagat hinzubekommen, das war das Ziel hinter den Revoloop.Blue Fat Schläuchen. Fanden wir cool. Finden wir cool!

Revoloop.Blue Fat. Läuft!

Da isser, der Lümmel! Sieht aus wie immer, ist aber neu.

Wir hatten ja die Ehre, schon die erste Serie vor Marktstart testen zu können, die war sogar wirklich noch Blau. Heute ist „Blue“ ja nur noch ein Name. Unser Fazit könnt ihr Euch hier nochmal in Erinnerung holen. Die erste Serie hatte, sagen wir mal vorsichtig, den Schalk im Nacken und hat hier und da mit sich verdrehenden Schläuchen und damit schief stehenden Ventilen einige FATBiker in den Wahnsinn getrieben. Aber die ersten Handys mit Touch Display waren jetzt auch nicht direkt eine Erfolgsgeschichte – manchmal brauchst du einen zweiten Anlauf. So haben wir von TPU Plus in den letzten Monaten immer wieder Prototypen zum testen bekommen.

159 Gramm. Kann leicht schwanken, bleibt immer wenig!

Bis wir irgendwann das in den Reifen hatten, was nun endlich auch seinen Weg in die Verkaufsverpackungen gefunden hat. Die neue Serie ist einen Ticken schwerer als der erste Anlauf, ca. 160 Gramm sind aber immer noch ein Witz verglichen mit einem Kenda FATBike Schlauch… Und: wir haben mit keinen der vielen Testsätze Probleme gehabt, auspacken, einbauen, vergessen. Über mehr Erfahrungsberichte von Euch würden uns aber auf jeden Fall freuen!

Die Sache mit dem Ventil

Neuer, verbesserter Ventilsitz.

Und wir müssen hier noch eine Lanze fürs Ventil brechen: wir hatten bei unseren Tests, insbesondere bei einigen frühen Prototypen, immer wieder mal schiefe Ventile. Teilweise hat es die Dinger ein paar cm nach innen gezogen. Aber egal, wie sehr wir die Teile auch malträtiert haben – NIE ist uns eines abgerissen. Auch, wenn man von einem 25-Euro Schlauch natürlich erwarten können sollte, dass er ohne optische Makel auskommt – die schiefen Ventile sind nicht mehr als das: ein optischer Makel und technisch nach unserer Erfahrung unbedenklich. Wir haben zuletzt die Ventile beim Aufpumpen immer am Schaft nach außen gezogen, so standen sie dann kerzengerade, selbst im riesigen VeeTire Snow Shoe 2XL. Übrigens sollte im Reifen KEIN Talkum oder ähnliches sein. Je stumpfer das Gummi, desto besser ist das für die Montage. Und dann einfach den Revoloop unaufgepumpt flach in den Reifen legen, Reifen montieren, Rad so stellen (nicht hinlegen!!!), dass das Ventil oben ist, Ventil mit zwei Fingern aus der Felge ziehen, pumpen, fertig. Sollte eigentlich klappen!

Was bleibt?

Viel Erfolg diesmal!

Revoloop-Revolution: die Revoloop.Blue Fat Schläuche lösen ein FATBike Problem der ersten Tage. Schwere Gummischläuche, die das Bike langsamer, träger und umkomfortabler machen, gehören der Vergangenheit an. Und das zum Tarif eines Tubeless-Systems. Revoloops sind nicht nur extrem leicht, sie fahren sich auch dann noch gefühlsecht, wenn es draußen arschkalt ist. Was will man mehr? Für uns gibt es kein innovativeres Produkt um das FATte Leben sprichwörtlich leichter zu machen. Wer es ausprobieren möchte, kann sich seinen oder ihren Satz direkt bei Alex ordern*, soweit wir wissen startet die Auslieferung bereits in den nächsten Tagen. Und wie gesagt, über Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen!

One Response

  1. michael groier

    hallo,
    interessanter artikel. ich fhre mein fatbike (schwalbe J.J 4,0) mit schwalbe 13f schläuchen, je 185 gramm, 7 € je stück. bisher keine probleme damit gehabt.
    was istb eure meinung dazu (bergleich reveloop – schwalbe 13f)?
    liebe grüße,
    michael

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.