Ein SE Bikes F@R gekauft, getunt und gefahren von Carlo

Logriding. Auf FATBiker Art!

Logriding. Auf FATBiker Art! (Quelle: Carlo A.)

FATBikes sind Eure Leidenschaft? Dann seid Ihr hier richtig! Unsere Rubrik MeinFATBike stellt FATBikes unserer Leser vor und zeigt, mit wieviel Kreativität, Hingabe und Liebe so manches FATBike aufgebaut wird.

Heute stellt FATBiker Carlo sein – eher selten anzutreffendes – SE Bikes F@R* (sprich: FAT-R – wir finden: sau kreativ!) vor. Für Carlo ist die Maschine ein echtes Werkzeug für seine spannenden Wege. Wir freuen uns, ein SE Bikes F@R – und natürlich Carlo – hier vorstellen zu dürfen, sagen vielen Dank und: auf zum Overland!!!

Woher und wohin?

Gebaut für unwegsames Gelände. Beide. (Quelle: Carlo A.)

Gebaut für unwegsames Gelände. Beide. (Quelle: Carlo A.)

Eigentlich komme ich aus der Reiseenduro- und Wüstenfahrerecke und habe alle möglichen Ziele, von Marokko bis Ägypten und von Israel bis zum Iran unter die – meist stollenbereiften oder auch allradgetrieben – Räder genommen. Durch Kollegen in unserem firmeninternen Fahrradclub bin ich dann – relativ spät – zu den pedalgetriebenen Zweiradlern gekommen. Nun fahre ich seit ca. 10 Jahren MTB und Rennrad und habe mittlerweile auch mehrmals die Alpen überquert. Ich bin jedoch eher der MTB-Tourenradler, mir liegt also mehr das im Motorradjargon sogenannte Endurowandern als Downhill oder Bikepark. Meine Hauptziele liegen im Nordschwarzwald (ich wohne ja im Karlsruher Raum) und oft auch in Südtirol.

Es werde FAT

So soll es sein: schön FAT! (Quelle: Carlo A.)

So soll es sein: schön FAT! (Quelle: Carlo A.)

Vor einigen Jahren sah ich in Amerika zum ersten Mal FATbikes. Bald darauf waren sie auch in den einschlägigen Mountainbike-Magazinen zu bewundern. Seither wollte ich mir auch so ein Teil zulegen, jedoch wollte der Preis damals noch nicht zu meinem Taschengeld passen. Nun aber ist es endlich soweit und so ein „FATtes Ungetüm“ steht in der Garage. Es ist ein SE-Bikes F@R in mattem Oliv. Warum habe ich dieses Bike gewählt? Mir gefiel das Design, die dicken 4.7er Schlappen auf den 100er Felgen und der moderate Preis im Vergleich zu ähnlichen Boliden anderer Marken. Die Ausstattung ist natürlich noch ausbaufähig und nach und nach werde ich diese auch ergänzen bzw. erweitern.

Zwischen kaufen und fahren steht: umbauen!

Voller schöner Details. Das SE Bikes F@R von Carlo. (Quelle: Carlo A.)

Voller schöner Details. Das SE Bikes F@R von Carlo. (Quelle: Carlo A.)

Einige Kleinigkeiten habe ich schon nachgerüstet, Werkzeugtasche mit dem nötigsten Material, Rücklicht, GPS-Halter, Kettenstrebenschutz usw. Weiterhin habe ich die Deore Schaltungskomponenten gegen XT-Komponenten ausgetauscht. Nun schaltet es sich deutlich knackiger und präziser. Außerdem wurde die 11-34er Kassette durch eine 11-36 Kassette ersetzt, bin ja nicht mehr der Jüngste 😉
Die Bremskomponenten habe ich durch XT-Teile ersetzt, die 160er Bremsscheiben mussten größeren Pendants weichen. Vorne hemmen nun eine 203er und hinten eine 180er Scheibe den Vorwärtsdrang. Nun ist mein Fatty eigentlich fertig – obwohl, fertig ist ein Bike ja nie…

Alles im Fluss, oder was? (Quelle: Carlo A.)

Alles im Fluss, oder was? (Quelle: Carlo A.)

Grundsätzlich möchte ich dem Thema Endurowandern (gibt es dafür einen Fachbegriff im MTB-Bereich?) (Anmerkung der Redaktion: ja, gibt es ganz neu – Overland!) treu bleiben und kürzere und längere Touren auf ungeteerten Wegen und Pfaden unter die dicken Räder nehmen.

Bike und Zukunftspläne: FAT!

Tarnfarbe soweit das Auge reicht! (Quelle: Carlo A.)

Tarnfarbe soweit das Auge reicht! (Quelle: Carlo A.)

Wenn alles klappt, möchte ich noch in diesem Jahr eine Alpentour mit dem Fatty machen, ich muss nur noch einen passenden Termin zwischen Sellaronda Bike Day und Dolomitenmarathon finden ;-). Notfalls wird es halt nur ein langes Wochenende in den Bergen, denn das SE Bikes F@R hat ja Konkurrenz durch meine anderen Räder, die ja auch noch bewegt werden wollen. Außerdem bin ich momentan noch der Einzige im Freundeskreis, der auf solchen Treckerreifen unterwegs ist, mal schauen, ob ich noch jemanden anfixen kann 😉

Was bleibt?

Da steht mächtig Holz vor der Hütte: Carlos SE Bikes F@R! (Quelle: Carlo A.)

Da steht mächtig Holz vor der Hütte: Carlos SE Bikes F@R! (Quelle: Carlo A.)

Mit seinem SE Bikes F@R hat Carlo einen Volltreffer gelandet. In zig eMail hat er uns im Detail beschrieben, was er umgebaut hat, welcher Reifendruck in seinen VEE Tire Reifen am besten funktioniert und über welche Trails er sein Bike gescheucht hat. Kurz: total verstrahlt auf FATBikes! Wir finden es klasse, sagen Danke für die Vorstellung und wünschen Carlo immer eine Hand breit einen Arm dick Luft in den Reifen!

 

Ihr möchtet Euer Bike hier vorstellen? Dann her damit! Dabei ist es völlig egal, ob Ihr auf einem lange ersehnten Bike im Serienzustand sitzt oder einen komplette Custom Aufbau habt! Schreibt uns an mail@fat-bike.de

 

*Partnerlinks sind wie immer mit „*“ gekennzeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.