Tech Talk: Rock Shox Bluto Tuning mit FAST Suspension Kit

9

Was bringt ein Rock Shox Bluto Tuning mit dem FAST Suspension Kit?

Unscheinbar auf den ersten Blick. Kann aber was! Das FAST Suspension Kit.

Unscheinbar auf den ersten Blick. Kann aber was! Das FAST Suspension Kit.

!!! UPDATE !!! MRC hat das Bluto Tuning Kit inzwischen auch gelistet. Einen Direktlink haben wir ganz unten unter „Was bleibt?“ hinterlegt!

Es war eine echte Revolution, als SRAM mit der Rock Shox Bluto den FATBike Markt aufgemischt hat: fast über Nacht wurde robuste und millionenfach bewährte Federungstechnologie für FATBiker erschwinglich bzw. überhaupt erst verfügbar. Und nach anfänglichem Zögern griffen immer mehr FATBiker beherzt zu.
Aber als der erste Rausch verflogen war, hat sich bei vielen FATBikern ein leidiger Umstand ins Bewusstsein gedrängt: die Bluto ist zwar eine grundsolide Gabel, basiert aber auf Rock Shox‘ Mittelklassemodellen mit relativ einfacher Technologie und dünnen 32mm Standrohren. Die grandiosen Errungenschaften einer Rock Shox Pike oder einfach nur eine RCT3 Version (inzwischen gibt es zumindest letztere) waren für Performance orientierte FATBiker nach wie vor unerreichbar. Und einen Verdacht werden wir einfach nicht los: die Gabel wurde, bis auf die breitere Gabelbrücke, nicht weiter an die besonderen Anforderungen eines über 3kg schweren Vorderrades samt seinem 11cm breiten Ballonreifen angepasst.
Was das im FATBike Alltag bedeutet, bekommen wir immer wieder zu hören: mäßige Performance und mangelnde Steifigkeit. Also haben wir mal tiefer in das Thema gebohrt und Möglichkeiten zur Optimierung oder gar dem kompletten Ersatz der Bluto gesucht.

Doping für das Arbeitspferd!

Deutlicher Unterschied: Rock Shox stock Kartusche (links) und FAST Kit

Deutlicher Unterschied: Rock Shox Stock Kartusche (links) und FAST Kit

Heute geht uns aber erstmal um das Rock Shox Bluto Tuning. Eins vorweg: gegen die geringe Verdrehsteifigkeit ist kaum ein Kraut gewachsen. Die Auflagefläche der Nabenachse ist begrenzt und das Gewinde der Steckachse ist auch nicht endlos belastbar. Hier hilft nur eine möglichst steife Nabe und ggf. eine verschraubbare Achse. Sehr zu empfehlen ist hier die werkzeuglose Version RWS Big Ride von DT Swiss. Im Ergebnis ist aber nicht viel Verbesserung drin.

Das Originalteil ist nicht optimal. Also raus damit!

Das Originalteil ist nicht optimal. Also raus damit!

Bei der Federarbeit sieht es da schon anders aus. Wir haben, auf den Tipp eines Lesers hin, Kontakt zu MRC Trading in Stegaurach aufgenommen und mit dem Team besprochen, was ein FATBike so besonders macht. MRC Trading hat daraufhin gemeinsam mit FAST Suspension an einer FATBike spezifischen Bestückung seiner „Comp Kit“ Dämpferkartusche gefeilt und uns das Ergebnis – natürlich optimal auf unser Fahrergewicht voreingestellt – in die 120mm Bluto unseres DH/FR Technologieträgers, dem Maxx Huraxdax, eingepflanzt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Chris und Jens von MRC Trading für die Unterstützung und die Fotos, die die beiden vom Umbau unserer Gabel gemacht haben!

DIe FAST Kartusche wird auf unser Fahrergewicht angepasst.

DIe FAST Kartusche wird auf unser Fahrergewicht angepasst.

Die FAST Suspension Kartusche ersetzt dabei die serienmäßige Druckstufe gegen eine optimierte Version. „Optimiert“ heißt vor allem, dass das Teil aus robustem Aluminium gefertigt wird, über optimierte Ölbohrungen verfügt und, ein besonderes Leckerli, per Shimstack individuell auf das Fahrergewicht angepasst wird. Dazu kippt MRC Trading ein spezielles Dämpferöl in die Rohre, welches in allen Lebenslagen besonders zuverlässig sein soll.
Man muss sich das alles in etwa so vorstellen, also ob man seinem alten Ackergaul ein paar Dosen Red Bull einflößt: das macht ihn immernoch nicht zum Rennpferd, aber man kommt definitiv schneller über den Acker damit!

Die Feinabstimmung verändert alles…

Fertig! Compression Kit mit Shim Stack.

Fertig! Compression Kit mit Shim Stack.

Wir haben Monate damit verbracht, aus der serienmäßigen Bluto anständige Performance zu kitzeln. Dabei sind wir immer wieder am selben Problem gescheitert: der harmonischen Verbindung der Federarbeit von Reifen und Gabel. Denn anders als am Mountainbike trägt ein FATBike Reifen gut und gerne 10 Zentimeter Federweg bei, die äußerst feinfühlig ansprechen aber kaum gedämpft sind… Außerdem verlieren die Reifen bei zunehmenden Reifendruck deutlich an der für FATBikes legendären Traktion – ein MTB typisches „Reifen-hart-Gabel-weich“ Setup ist also sinnlos und scheidet damit aus. Unsere bisherige Lösung findet ihr hier.

Rein damit!

Rein damit!

Beim Bluto Tuning mit dem FAST Kit ändert sich vor allem das Einfederverhalten der Gabel massiv. Sie spricht bereits out of the Box extrem feinfühlig und „sahnig“ an und kooperiert sehr gut mit dem Monsterreifen. Man bekommt ein deutlich präziseres Feedback vom Reifen, da der sonst übliche undefinierbare „Federwegsmatsch“ aus Reifen und Gabel ausbleibt. Ambitionierte Schnellfahrer wissen was mir meinen: dieses ungute Gefühl nicht genau zu wissen, was der Reifen gerade tut, da das Trail-Feedback irgendwo auf dem Weg zu den Handgelenken versackt…
Von der ersten Testfahrt motiviert, haben wir dann viel Zeit damit zugebracht, mit Gabel- und Reifendruck zu experimentieren und in endlosen Sessions die Druck- und Zugstufe darauf anzupassen. Am Ende haben wir unser Optimum bei einem Setup gefunden, das sich völlig vom bisherigen unterscheidet.

Ride fast with FAST!

Ändert alles: 2 Tocken an unserer Air Cap.

Ändert alles: 2 Tocken an unserer Air Cap.

Dank des definierten Ansprechverhaltens konnten wir den Luftdruck der Bluto von 135 auf 110 PSI senken. Das entlastet auch die Zugstufe, die wir nun nur noch 5 Clicks (vorher: 8) schließen. Die FAST Kartusche fahren wir mit maximal geöffneter Druckstufe. Damit die Kombination aus geringem Luftdruck und weicher Druckstufe nicht zu knochenharten Durchschlagen führt, haben wir der Bluto außerdem 2 Token (siehe Bild oben) in der Luftkammer spendiert. Die Token verringern das Volumen der Luftfederung und machen die Gabel damit progressiver, ohne das sensible Ansprechverhalten negativ zu beeinflussen.
Den aktuell am Huraxdax verbauten Specialized Ground Control Fat 4.6 Reifen fahren wir übrigens exakt mit demselben Druck, mit dem wir ihn auch am ungefederten FATBike fahren: 0.4 bar. Die Gabel darf damit als perfekt an den FATBike Reifen angepasst gelten!

Maxx Huraxdax Bluto

Jetzt noch schneller: unser Maxx Huraxdax mit FAST tuned Bluto

Im Ergebnis blendet das Federsystem aus Reifen und Gabel nun lässig und geschmeidig absolut alles aus – vom Kieselstein bis zu Teppichen aus armdicken Wurzeln. Dabei behält man trotzdem auch bei hohen Geschwindigkeiten die volle Kontrolle und bekommt hinreichend Feedback vom Vorderrad über den aktuellen Status von Traktion und Trailbeschaffenheit. Die Bluto spricht sehr sensibel an und schluckt dennoch grobe Einschläge ohne auf Block zu gehen. Selbst bei Geschwindigkeiten, bei denen die Umwelt zu einem diffusen Nebel verschwimmt, hat man das Bike sicher unter Kontrolle und kann seine volle Aufmerksamkeit der Herausforderung widmen, nicht gegen heraneilende Bäume zu krachen.
In allen anderen Lebenslagen genießt man dann einfach den wolkenhaften Komfort einer gut abgestimmten Federung!

Ein klein wenig Kritik…

Absolut KEIN Grund für Kritik: die klinisch saubere Werkstatt bei MRC Trading!

Absolut KEIN Grund für Kritik: die klinisch saubere Werkstatt bei MRC Trading!

…muss aber auch diesmal sein, denn wo Licht ist, ist ja bekanntlich auch Schatten. Außerdem glaubt’s uns sonst wieder keiner… 😉
Jedenfalls verfügt der FAST Dämpfer über kein Lock Out. Wer diese Funktion häufig nutzt, kann zwar die Druckstufe zudrehen, wirklich blockiert bekommt man die Gabel aber nicht.
Die Druckstufenverstellung benötigt außerdem satte vier Umdrehung, um von Min zu Max zu kommen. Das lässt zwar eine hypersensible Einstellung zu, ist im Alltag aber einfach unpraktisch. Ein paar Stufen verteilt auf eine ¾ Umdrehung wären hier besser bedienbar.

Was bleibt?

FAST Suspension. Für mehr Spaß im Trail-Wunderland!

FAST Suspension. Für mehr Spaß im Trail-Wunderland!

Bluto Tuning hat ein wenig was davon, Chiptuning beim VW Golf zu machen. Die Performance verbessert sich massiv, das Drumherum bleibt aber Mittelklasse. Das FAST Suspension Kit können wir dennoch uneingeschränkt zum Bluto Tuning empfehlen: zum Preis von 149,- Euro (hier der Direktlink zum Artikel) bekommt eigentlich jeder vom Komfort-FATBiker bis zum Speedhead eine deutlich verbesserte Gabel die, wenn sie optimal abgestimmt ist, mit Abstand die am besten arbeitende FATBike Federgabel ist. Die optimale Abstimmung ist allerdings sehr individuell, eine Frage des persönlichen Geschmacks und braucht ggf. ein wenig Zeit bis man sie gefunden hat. Das sieht man daran, dass wir letztendlich wirklich alle einstellbaren Parameter der Bluto auch verändert haben. Ein paar Faustregeln lassen sich aber aus unserer Arbeit ableiten: weniger Druck, weniger Zugstufe, weniger Luftvolumen.
Für alle, die mit der Bluto so ganz und gar nicht klar kommen, schauen wir uns gerade zwei spannende Alternativen an: die FatLab Upside Down Federgabel und eine Lauf Carbonara. Stay tuned, die Testberichte kommen demnächst!

9 Responses

  1. Ingo Thiede

    Moin, der Direktlink zum Artikel funktioniert nicht und auf der Seite finde ich nichts für die Bluto…? Kann jemand weiterhelfen.
    Schön wäre mal eine Umbau-Anleitung.

    Antworten
    • Matt

      Hi Ingo,

      danke für den Hinweis. Gute Frage – hast Du mal bei MRC angefragt? Machen wir direkt mal!
      Der Umbau ist einfach: alte Kartusche raus, Öl auskippen, neues Öl rein (auf den richtigen Ölstand achten – den kann Dir MRC Trading sagen, hab ihn gerade nicht zur Hand), Fast Kartusche rein.
      Die Bluto ist da sehr einfach gehalten…
      Wie gesagt, wegen dem Link haken wir nochmal nach!

      FATte Grüße

      Matt

  2. Peter

    servus Matt

    also erste Fahrt bestädigt Euren Testbericht
    deutliche Verbesserung zur Serie ! erst mal mit gewohnten Setup ..
    und da macht sich schon ein sattes Gefühl auf dem Trail beim einfedern bemerkbar
    auch deutlich feinfühliger !
    so kann man es mit einer normal guten Freeride Gabel vergleichen
    meiner Meinung nach das bestmögliche Tuning für die Bluto !

    gruß Peter

    Antworten
  3. Björn

    Interessant wäre jetzt ein direkter Vergleich zwischen der erhältlichen RCT3 und der Fast
    Die originale RCT3 hätte zumindest die Option eines Lockout

    Antworten
    • Matt

      Hi Björn,

      die RCT3 Kartusche haben wir schon liegen, im Moment fehlt es aber an der Zeit und einer Vergleichsgabel… Holen wir aber nach!

      FATte Grüße

      Matt

  4. Peter

    servus , super Tipp ! hab des Teil gleich mal bestellt und eingebaut 🙂
    schnelle Lieferung !! feines Teil !
    man merkt schon im Stand das der Unterschied sehr deutlich ist beim einfedern
    im Vergleich zur Serien Gabel am anderen Bike !
    die mehr Torken fahr ich schon seid längerer Zeit an beiden Bikes 😉
    bin schon auf die erste Fahrt damit gespannt
    weiter so , super Seite !

    gruß Peter

    Antworten
    • Matt

      Hi Peter,

      danke für den Kommentar! Schön, dass es so gut geklappt hat! Wir sind eben auch komplett überzeugt von dem Teil – sonst hätten wir es nicht empfohlen! Viel Spaß beim Ride und vergiss nicht zu schreiben, wie es gelaufen ist!

      FATte Grüße

      Matt

  5. SLuette

    Super Bericht! Meine Bluto liegt hier gerade fertig zum Einbau ins Fatboy, da kommt der Bericht je gerade recht. Stellt sich nur die Frage ob ich das Tuning sofort durchführen lassen oder ob ich sie erstmal so teste…

    Antworten
    • Matt

      Moin,

      vielen Dank für Deinen Kommentar und das Lob. Schwer zu sagen wann der richtige Zeitpunkt ist… Sofort ist blöd, denn dann merkst Du ja keinen Unterschied und kannst nicht prüfen, ob wir korrekt getestet haben ;).
      Zu lange würde ich aber nicht warten – macht einfach mehr Spaß damit! Wenn du Fragen zur Abstimmung hast, melde dich einfach!

      FATte Grüße

      Matt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.