Eines müssen wir zugeben, Trek ist in unserem FATBike Magazin etwas unterrepräsentiert, und das obwohl Trek seit Jahren mit einem FATten LineUp auftrumpft. Mit kleinen Stückzahlen für den deutschen Markt bleibt wohl kein Farley als Testbike übrig, trotzdem stellen wir euch die neuen 2021er Modelle vor. Teilt doch gern eure Erfahrungen mit Trek Farleys unten als Kommentare.

Quelle: trekbikes.com

Die amerikanische Marke Trek startet in Deutschland, Österreich und in der Schweiz mit zwei Hardtail Komplett-FATBikes in die Saison 2021. Zusätzlich werden zwei Framesets angeboten. FATte Auswahl also. Aber eins nach dem anderen.

Schmuckes Paket, das Trek Farley 5

Mit dem Farley 5 findet der FATBiker seinen Einstieg bei Trek, wobei Einstieg das seit Jahren etablierte Modell nicht ganz trifft. Denn für 1.753,65 EUR (inkl. vorübergehenden 16% MwSt.) kommt das 2021er Trek Farley 5 auf 27,5 Zoll Laufrädern bereits mit Carbon-Starrgabel ums Eck.

Trek Farley 5 aus 2021 (Quelle: trekbikes.com)
Trek Farley 5 aus 2021 (Quelle: trekbikes.com)

Um die Bontrager Naben drehen sich die SunRingle Mulefüt Felgen und bieten je nach Rahmengröße bequem Platz für den Bontrager Gnarwhal Reifen mit einem Format bis hin zu 27,5×4,5 Zoll. Eine Besonderheit an der Bontrager Hinterradnabe ist der ausgecheckte Freilauf mit satten 108 Rasterungen für fast Leerdrehfreien Antritt.

Bontrager Naben, SunRingle MuleFüt Felgen, und Bontrager Gnarwhal 27,5x4,5 Zoll Reifen am Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)
Bontrager Naben, SunRingle MuleFüt Felgen, und Bontrager Gnarwhal 27,5×4,5 Zoll Reifen am Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)

Am RaceFace Innenlager des Farley 5 sind RaceFace Ride Kurbeln montiert, die wiederum das 1×10-fach Shimano Deore Schaltsystem antreibt. Gebremst wird auf SRAMs Level Scheibenbremsen.

1x10-fach von Shimano Deore am Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)
1×10-fach von Shimano Deore am Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)

Bis auf den Steuersatz und die Sattelstütze stammen die Anbauteile wie Sattel, Vorbau, Griffe und Lenker aus eigenem Hause von der Marke Bontrager. Die serienmäßig versenkbare Sattelstütze von TransX sowie der FSA-Steuersatz komplettieren das doch recht hochwertige Setup. Das von Trek angegebene Systemgewicht liegt mit einem Eigengewicht von 14,66 kg bei insgesamt 136 kg.

DropperPost serienmäßig am Trek Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)
DropperPost serienmäßig am Trek Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)

Der Aluminium-Rahmen in schickem „Nautical Navy to Teal Fade“ mit 69° Lenkwinkel und 73° effektivem Sitzwinkel ist durchaus Trail- und Tourtauglich.

Aluminium-Rahmen und Carbon-Gabel am Trek Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)
Aluminium-Rahmen und Carbon-Gabel am Trek Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)

Gibt’s auch in Carbon

Auch der Carbon-Rahmen in dezentem Carbon Blue Smoke des Trek Farley 9.6 für 2021 kommt mit identischer Allround-Geometrie, aber mit hochwertigerer Ausstattung und dafür geringerem Gewicht, natürlich auch mit höherem Preis. Für 2.923,39 EUR (inkl. vorübergehenden 16% MwSt.) wechselt das Trek Farley 9.6 den glücklichen Besitzer. Die bessere Ausstattung schlägt sich natürlich auch im Gewicht nieder, und so bleibt die Waage bei gerade 13,2 kg stehen.

Schmuckes Teilchen, das Trek Farley 9.6 (Quelle: trekbikes.com)
Schmuckes Teilchen, das Trek Farley 9.6 (Quelle: trekbikes.com)

1×12-fach bitte. Mit der GX Eagle Gruppe von SRAM bewegt sich das Farley 9.6 mit großer Übersetzungsbandbreite von 500%. Auch die Bremsen wurden aus dem Hause SRAM montiert, Level TL in dem Fall.

Sehr durchdacht das Farley 9.6 (Quelle: trekbikes.com)
Sehr durchdacht das Farley 9.6 (Quelle: trekbikes.com)

Am Laufradsatz begrenzt sich der Unterschied zum günstigeren Farley 5 auf die Reifen. Hier sind Bontrager Barbegazi Team Issue mit 120TPI in 27,5×4,5″ aufgezogen. Ein leichter und dennoch griffiger Reifen. Ab Werk kommen Farley 5 und Farley 9.6 mit Schläuchen, ein Tubeless-Umbau bringt also einfach nochmal einen erheblichen Gewichtsvorteil.

Mega Farbe, und FATter Effekt am 2021er Trek Farley 9.6 Carbon Rahmen (Quelle: Trekbikes.com)
Mega Farbe, und FATter Effekt am 2021er Trek Farley 9.6 Carbon Rahmen (Quelle: trekbikes.com)

Volle Dröhnung mit dem Farley EX

Wer es sich im Gelände so richtig einschänken möchte, für den hält Trek mit dem Farley EX auch in 2021 wieder sein FATBike Fully Rahmen bereit. Feinstes Carbon, lackiert in Metallic Gunmetal, fasst den beheimatet den Fox Performance Float EVOL Dämpfer auf 120mm Federweg. Am Ausfallende nimmt das Trek Farley EX 197mm Naben auf und bietet Platz für Reifen mit maximal 27,5×3,8 Zoll. Für dieses Format haben wir eine Übersicht der auf dem deutschen Markt erhältlichen Reifen-Modelle.

FAT-Fully von Trek: Farley EX für 2021 (Quelle: trekbikes.com)
FAT-Fully von Trek: Farley EX für 2021 (Quelle: trekbikes.com)

Trek bietet 2021 auch den Hardtail Aluminium-Rahmen des Farley 5 als Frameset an, den Carbon-Rahmen des Farley 9.6 gibt es bisher nur als 2020er Modell.

Gut bepackt das neue Trek Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)
Gut bepackt das neue Trek Farley 5 (Quelle: trekbikes.com)

Was bleibt?!

Auf die Amis ist wohl Verlass. Trek setzt sein Engagement im FATBike-Bereich fort und wertet das Angebot am hiesigen Markt auf. Mit drei verschiedenen Rahmen und zwei Komplettbikes ist das Trek Farley weiterhin eine feste Größe. Ausgeglichene Geometrie und gute Ausstattung sorgen sicher für glückliche FATBiker.

Verstellbares Ausfallende an Treks Farley (Quelle: trekbikes.com)
Verstellbares Ausfallende an Treks Farley (Quelle: trekbikes.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.