Nach unserem kürzlich veröffentlichten Artikel zum VeeTire ShowShoe 2XL PSC haben wir eine Menge Anfragen bekommen, ob die schwarze Silica Variante nicht vielleicht unseren Kritikpunkt in Sachen Verschleiß besser im Griff hat. Grund genug uns das Thema Verschleiß nochmal aufs Tablett zu holen.

Schnell weg! Die Stollen verschwinden je nach Belastung und Untergrund rasend schnell.

Nun ist es aber leider so, dass sich VeeTire bereits seit einiger Zeit nicht mehr sonderlich um den mitteleuropäischen Markt bemüht, die Reifen sind hier nur noch über Umwege zu bekommen. Also haben wir bei unserem Freund und Partner Alex durchgeklingelt ob er uns aus seinem Lager* weiterhelfen kann. Konnte er, daher zeigen wir Euch hier noch die schwarze Ausführung und gehen auf die Unterschiede in der Haltbarkeit ein.

FATter Schwarzarbeiter

Hübsch verpackt steht er da!

Der Vee Tire SnowShoe 2XL SC ist, naja, eben schwarz. Wir hatten vor einiger Zeit mal einen ausführlichen Artikel zu FATBike Reifen geschrieben, den ihr hier findet. Hier erklären wir auch den Unterschied zwischen den Reifenmischungen. In einem Satz: maßgeblich für die schwarze Farbe ist Ruß, der den Kautschuk bindet. Der Vorteil – oder Nachteil – wie man will – am Ruß ist, dass er das Gummi hart macht. Das führt gerade bei der für FATBikes so allgegenwärtigen Kälte zu Traktionsverlusten. Im gerade getesteten „weißen“ SnowShoe 2XL PSC fehlt der Ruß – was den Namenszusatz „PSC“ (Pure Silica Compound) erklärt. Das macht den Reifen geschmeidiger, aber eben auch anfälliger für Verschleiß. Der Vee Tire SnowShoe 2XL SC ist also schwarz, weil er voller Ruß ist.

Leichtgewicht. Oder so…

Ansonsten stimmen die Reifen überein – identische Maße, identische Anzahl der Stollen, identisches Profil, etc. Einen merklichen Unterschied gibt es aber beim Gewicht: der Vee Tire SnowShoe 2XL SC ist glatte 100 Gramm das Stück leichter als die PSC Variante. Statt 1.950 Gramm schlagen nur 1.850 zu Buche.

Kann der mehr oder tut der nur so?

Alles wie gehabt, nur ohne „Pure“

Zum wichtigen Teil: die Haltbarkeit. Leider konnten wir das Muster des VeeTire SnowShow 2XL SC* nur vermessen und fotografieren, nicht testen. Dumm, das. Aber wir haben eine Menge Erfahrungen mit dem „kleineren“ Bruder SnowShoe XL in beiden Varianten sammeln können. Und grundsätzlich lässt sich sagen: ja, die schwarze SC Mischung ist standfester. Allerdings fällt der Unterschied nicht so groß aus, wie man meinen möchte. Der Hauptunterschied liegt im Verhalten bei Hitze und Kälte. Weiß bleibt bei Kälte länger weich, schwarz bei Wärme länger hart. Wer also hauptsächlich weiter jenseits der 10°, 20° Grad über Null unterwegs ist, fährt mit dem schwarzen SnowShoe 2XL SC definitiv besser. Und auch weiter.

Alle technischen Daten auf einem Blick

Allerdings ist beim SnowShoe 2XL vor allem das aggressive Profil der Knackpunkt. Die hohen, scharfkantigen aber auch kleinflächigen Stollen beißen zu wie ein hungriger Bieber. Aber lange halten tut das nicht. Wie so oft im Leben zahlt man beim VeeTire SnowShoe 2XL für eine extreme Leistung einen hohen Preis.

Was bleibt?

Schwarz, breit, bissig.

Kommen wir zum philosophischen Teil. Ein hoher Preis für extreme Leistung – wer diese Leistung wirklich braucht, kommt am SnowShoe 2XL sowieso nicht vorbei. Egal, welche Gummimischung verarbeitet wurde. Wenn knochenharter Vortrieb in jeder Lebenslage erforderlich ist, gibt es keine Alternative und der Verschleiß dürfte dann bestenfalls Teil des Spiels sein. Was will man machen… Kraft kommt eben von Kraftstoff.
Wer dagegen, wie vermutlich die meisten von uns, einfach nur den FATtesten Reifen haben will, mit überragendem Float und unerreichtem Fahrkomfort, der kann wohl auch mit angenagten Stollen leben. Und selbst ein halb abgefahrener SnowShoe 2XL wird einen nagelneuen Jumbo Jim in Sachen Traktion locker in die Tasche stecken. Sagen wir so: wer sich einen Vee Tire SnowShoe 2XL kaufen* möchte, muss sich darüber im Klaren sein, dass man recht schnell Verschleiß sehen wird – ob der aber eine nennenswerte Rolle spielt muss jeder für sich entscheiden. Und als idealer Partner für endlose Touren scheidet er aufgrund seines hohen Gewichts und Rollwiderstands sowieso aus…

*Partnerlinks sind, wie immer, mit „*“ gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.