Specialized FatBoy 24 und FatBoy 20

2

Aufgepasst! Stolzen Vätern hat Specialized nun einen FATten Traum erfüllt und das FatBoy 24 entwickelt und diesem sogar noch den kleineren Bruder Specialized FatBoy 20 zur Seite gestellt. Wir dürfen exklusiv und als eine der Ersten über die neuen Junior Fatties von Specialized berichten. Nun gibt es also endlich eine FATte Alternative zum S’Cool Fatty XXfat 20″.

Specialized FatBoy 24

Leider noch etwas zu groß für meinen Sohn, aber ich bin sicher, dass dieses Geschoss einige Kids glücklich machen wird. Und das vielleicht schon zu Weihnachten, denn die lt. Specialized sollen die kleinen Dicken schon ab Dezember diesen Jahres erhältlich sein.

FatBoy 24 von Specialized, FATBike für Kids

FatBoy 24 von Specialized, FATBike für Kids

Ein FatBoy auf 24 Zoll Laufrädern, bereift mit sagenhaften 4,0 Zoll GroundControl Reifen von Specialized, die ultimative Spaßmaschine für die jungen Wilden. Das neue Kleine steht dem ausgewachsenen Specialized FatBoy in nichts nach. Hochwertiger und leichter Aluminium-Rahmen, bestückt mit ebenso leichter Aluminium-Starrgabel sind die Basis für ausgedehnten Fahrspaß. Das FatBoy 24 kommt in Rahmenhöhe 12 Zoll. Mit mechanischen Scheibenbremsen von Tektro und der SRAM X4 Schaltgruppe ausgestattet dürften die Kids locker bergauf schnuffeln, und sicher auch wieder runter kommen.

Wie unsere eigenen FatBoy Experts auch stehen die kleinen ebenfalls auf 90mm breiten Specialized FATBike Felgen. Farblich aggressiv abgestimmt spricht die Spaßfeile die Sprache, die Jungs im richtigen Alter gern verstehen. Hyper Green, Cyan und Royal Blue, auffällig, frisch und jung kommt das FatBoy 24 ums Eck.

Specialized FatBoy 20

Doch Specialized setzt noch einen drauf, beziehungsweise drunter. Das wird besonders meinen Sohn freuen, der damit noch eher auf’s Fatty umsteigen kann. Der Specialized FatBoy 20 ist der kleine Bruder von der 24 Zoll Variante. Mit einer Rahmenhöhe von nur 11 Zoll können auch die ganz kleinen FATBiker entspannt Platz nehmen. Im Gegensatz zum FatBoy 24 ist der FatBoy 20 in Char mit Hyper Green erhältlich. Zur Ausstattung gibt es an dieser Stelle gar nicht mehr viel hinzuzufügen. Steht alles schon weiter oben. Specialized macht also keinen Unterschied, FatBoy 20 und FatBoy 24 sind identisch bestückt. Unglaublich, wenn man bedenkt, wie FAT 4 Zoll Reifen auf den 20 Zoll kleinen Felgen aussehen. Kommt derbe, aber leider geil!

FatBoy 20 von Specialized, FATBike für Kids in Char / Hyper Green

FatBoy 20 von Specialized, FATBike für Kids in Char / Hyper Green

Was bleibt?

FATBike Transalp 2016, mein Sohn mit dem Specialized FatBoy 20 auf der Heckmair-Route. Haha, das wird ein Spaß. Aber im Ernst, ich werde niemanden zwingen 😉
Für die Kids da draußen sind die beiden FatBoy 20 und 24 aber sicher genau das, worauf sie lange gewartet haben. Auch wenn sie bisher noch nicht genau wussten, worauf sie eigentlich gewartet haben. Es musste ja aber etwas passieren. Kein Zustand, wenn die Sprösslinge mit schmalen 1,9er Reifen hinter Ihrem Zeuger auf fast 5 Zoll breiten FATBike-Reifen hinterher eiern mussten. Das ist endlich vorbei. Und Väter sollten aufpassen, dass sie nicht schneller abgezogen werden, als sie dachten.

Erhältlich sind die ersten Bikes wohl schon ab Anfang bzw. Mitte Dezember diesen Jahres. Die Preise für die kleinen Dicken liegen uns leider noch nicht vor. Sobald wir mehr erfahren, lassen wir es euch wissen! Spätestens Ende November / Anfang Dezember werden FatBoy 24 und FatBoy 20 auch auf der Specialized Website zu finden sein, wie wir aus internen Kreisen erfahren durften.

Als kleine Inspiration möchte ich euch das folgende Video nicht vorenthalten. Hier seht ihr die Zielgruppe des FatBoy 20 in Action 😉

2 Responses

    • GrossMatt

      Moin Jürgen,

      interessante Information, vielen Dank! Wir haben bisher noch keine Bestätigung erhalten aber die Preise scheinen mir plausibel.

      Grüße

      Matt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.