Bereits vor der diesjährigen Eurobike stellten die Kanadier im Early Release die Norco 2018 FATBike Familie vor und machen damit deutlich, das die Dicken weiterhin Thema sind, nicht nur in den USA. In Deutschland kommen zwei Modelle, eines davon wahlweise mit oder ohne Federgabel, und zusätzlich wird auch das Framekit der Norco 2018 FATBikes erhältlich sein.

Die erste Wahl beim Norco 2018 FATBike

Mit dem Ithaqua 1 wird die Revolution der Bezeichnung eingeleutet. Im Grunde handelt es sich beim 2018er Ithaqua 1 um das Update/Upgrade des Norco Ithaqua 6.2, welches wir auch im Dauertest hatten. Alles was sich bewährt hat, blieb. Da, wo es noch Potential gab, hat Norco für 2018 nachgelegt.

Norco 2018 FATBike Ithaqua 1

Norco 2018 FATBike Ithaqua 1

So rollt das Norco 2018 FATBike auch weiterhin auf Kenda Juggernaut Pro 4,5 FATBike Reifen und Sun/Ringle MuleFüt Felgen mit Novatec-Naben. Gestoppt wird nach wie vor mit der SRAM Level TL. Norco spendet dem Ithaqua 1 für 2018 aber eine DropperPost von CrankBrothers, damit geht’s bergab künftig etwas schneller als mit dem 2017er Ithaqua 6.2. Auch bezüglich Schaltung geht Norco mit der Zeit und setzt auf die 1×12-fache SRAM GX Eagle und erhöht damit den Wirkungskreis für das 2018er Modell. Der bewährte Carbon-Rahmen mit agiler Trailgeometrie und die leichte und steife Carbon Starrgabel gehören am Ithaqua 1 zum guten Ton, ebenso wie die RaceFace Anbauteile Lenker und Vorbau. Das ganze hat seinen Preis, 3.499 EUR ruft Norco 2018 für das Ithaqua 1 FATBike auf, angesichts der hochwertigen Ausstattung aber ausgewogen.

Trailgeometrie mit Federgabel

Für diejenigen unter uns, denen das Mehrgewicht einer Federgabel egal ist, und es dafür bergab lieber richtig fliegen lassen wollen, für die hat Norco 2018 das FATBike Ithaqua 2 Suspension im LineUp. Mit dem gleichen, leichten Carbon Rahmen wie das Ithaqua 1 ausgestattet, aber das durch die nagelneue Manitou Mastodon geschmeidig gedämpfte Cockpit jagt kurvigen Trails Angst und Schrecken ein.

Norco 2018 FATBike Ithaqua 2 Suspension

Norco 2018 FATBike Ithaqua 2 Suspension

Vortrieb wird über die 1×11-fache Shimano SLX an die Sun/Ringle MuleFüt-Felgen und die 4,5 Zoll Kenda Juggernaut Pro übertragen. Drehen tun sich die Felgen um etwas einfachere KT Naben. Dropperpost, Lenker und Vorbau kommen am Norco 2018 FATBike Ithaqua 2 von TranzX, die preissensitiv etwas günstiger ausfallen als die hochwertigen RaceFace Parts des Ithaqua 1. Bei den Bremsen macht Norco 2018 keine Abstriche am Ithaqua 2 Suspension und spendiert selbigem ebenfalls die SRAM Level TL Scheibenbremsen. Für 3.199 EUR ist das Ithaqua 2 Suspension bereits jetzt lieferbar.

Norco 2018 FATBike Ithaqua 2

Norco 2018 FATBike Ithaqua 2

Wer auf die Federgabel verzichten möchte, und dabei gegenüber dem top ausgestatteten Norco 2018 FATBike Ithaqua 1 etwas sparen möchte, für den halten die Kanadier das 2.499 EUR teure Ithaqua 2 auch mit Carbon Starrgabel bereit. Die Ausstattung ist ansonsten identisch zum gefederten Bruder.

Framekit auch 2018 erhältlich

Für 1.899 EUR bietet Norco 2018 das FATBike Framekit des Ithaqua in vier Rahmengrößen an. 69 Grad Lenkwinkel und kurze Kettenstreben sind klare Indizien für agiles und Trail-hungriges Fahrgefühl. Die aggressive Farbe unterstreicht auch optisch die Energie, die in den Norco 2018 FATBikes steckt.

Norco 2018 FATBike Ithaqua Framekit

Norco 2018 FATBike Ithaqua Framekit

Leichtes Fernweh nach Kanada

Leider, oder zum Glück, sind Märkte verschieden. In diesem speziellen Fall kann man aber von Pech für uns Europäer sprechen. Wie auch schon im letzten Jahr kommt das absolute Top-Modell der Norco 2018 FATBike Flotte nicht in den deutschen Handel. Die ultimative Racefeile Norco Ithaqua SL ist der fehlende Punkt auf dem I. Kompromisslos leicht und extrem schnell kommt es zumindest im amerikanischen und kanadischen Markt auf Carbonfelgen, mit edelsten Carbon-Lenker, -Sattelstütze und -Kurbeln sowie der exklusiven Shimano XTR daher. Nice!

Das Top-Modell Ithaqua SL, leider nur Übersee erhältlich.

Das Top-Modell Ithaqua SL, leider nur Übersee erhältlich.

Neben dem nicht ganz wahr gewordenem Traum eines FATBikes bietet Norco Übersee auch weiterhin die Modellreihen Sasquatch und Bigfoot an.

Was bleibt?!

Norco holt 2018 das letzte Quäntchen Potential aus den Ithaquas heraus und setzt dort an, wo es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Dropperpost und 1×12-fach, gepaart mit den bisherigen Ausstattungshighlights eine explosive Mischung für Race und Trail. Wir sind froh, das uns Norco mit den Ithaquas in Deutschland erhalten bleibt und damit wieder ein deutliches Signal für FATBikes über den großen Teich schickt. Über einen ersten Testride halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.